Blitzschutz innen
Der inneren Blitzschutz besteht aus einem Potentialausgleich und dem Überspannungsschutz. Die gesamten Schutzmaßnahmen, die gegen Auswirkungen des Blitzstromes und der Blitzspannung installiert werden, wird als innerer Blitzschutz bezeichnet.
Der Potentialausgleich ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und sollte in allen Bauten installiert
sein. Potentialausgleich ist eine lebens-wichtige und notwendige Voraussetzung für den Schutz vor Überspannung.

Als Potentialausgleich bei elektrischen Leitungen werden Überspannungs-schutzgeräte (Surge Protective Devices) eingesetzt, die in der Norm EN 61643-11  zusammengefasst, und in verschiedene Kategorien eingeteilt sind.

Überspannungsschäden an elektrischen Verbrauchsgegenständen (z.B. Telefon, Computer, TV, Microwellenherd o.ä.) sind oft mit erhebliche Wiederbeschaffungs- oder Reparatur kosten verbunden. Überspannungsschäden sind meistens nicht mitversichert und müssen durch höhere Prämie beim Versicherer eingebunden werden.
grün:innerer Blitzschutz mit der
Potentialausgleichsschiene (PAS)
blau:Fangeinrichtungsanlage
rot:Fundament mit eingebautem
Fundamenterder
Installation: Diese muss durch Spezialisten geplant und von Fachkräften eingebaut werden. Bereits in den Planungsphasen sollten Architekten erfahrene Spezialisten hinzuziehen. D.H.W. unterstützt Sie gerne.

Tel.  +49 (0)40 - 39 92 28-0
© by D.H.W. Schultz & Sohn GmbH Weitere Unternehmensbereiche:  Feuerschutz  Bauklempnerei
Eingetragen beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. unter der Registriernummer 010.049080